michaonline

the web starts here…

23. Dezember 2015
von Micha
Keine Kommentare

Boom ’15

Eigentlich erscheint hier ja fast kein anderer Beitrag mehr, außer das alljährliche „Boom“-Bild… und so auch in diesem Jahr wieder: Ein schönes Weihnachtsfest an alle und ein paar ruhige, erholsame Tage, gefolgt von einem grandiosen Start ins neue Jahre 2016… 🙂

IMG_1083 (1)

23. Dezember 2014
von Micha
Keine Kommentare

Boom ’14

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen kurzen Blick auf unseren Baum… 🙂

IMG_3597.JPG

An alle ein schönes Weihnachsfest und einen guten Start in das Jahr 2015…

23. Dezember 2013
von Micha
Keine Kommentare

Boom ’13

Auch dieses Jahr gibt es wieder wie gewohnt einen einzigartigen Blick auf „unser’n Boom“, welcher heute seinen Platz für die nächsten zwei Wochen eingenommen hat…

[Die beiden roten Kugeln in der Mitte hat übrigens Lisa gebastelt!]

20131223-192418.jpg

15. August 2012
von Micha
1 Kommentar

Käsekuchen

Ich werde regelmäßig nach dem Rezept unseres leckeren Quark- oder Käsekuchens gefragt. Am besten ich schreibe dieses mal hier hin, es ist ja immer sehr praktisch, für so etwas eine URL zu haben…

Teig

  • 125g Margarine
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • 100g Zucker
  • 0,5 Päckchen Backpulver (ca. 7 bis 8 Gramm)
  • 1 Packung Vanillezucker

…alles gut mixen, bis es einen schön cremigen Teig ergibt. Das ganze dann in eine gut gefettete runde Backform geben, am Rand etwas andrücken.

Belag

  • 500g Quark
  • 3 Eier
  • 1 Packung Vanillepudding
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Tasse Öl
  • 1,5 Tassen Zucker

Ich wollte schon immer mal ausmessen, wie viel Zucker „eine Tasse“ ergibt, aber ich hab es bisher immer nur mit einer kleinen Kaffeetasse ermittelt und direkt eingefügt.
Alle Zutaten jetzt schön durchmixen. Wichtig ist, dass sich vor allem der Quark schön auflöst. Dann – beim mixen – langsam

  • 500 ml Milch

zugießen.

Die entstandene flüssige Quarkcreme auf den Teig gießen und bei 180 °C ca. 1 Stunde und 15 Minuten backen, ggf. etwas länger. Hilfreich ist auch der Tipp, den Kuchen auf der untersten Schiene zu backen – dann wird der Teig schön durchgebacken, aber die Oberfläche wird nicht ganz so schnell dunkel. Mit z.B. einem Holzstäbchen kann man dann testen, ob der Teig richtig durchgebacken wurde (es sollte beim einstechen nix mehr daran kleben bleiben). Die Oberfläche sollte die typische Käsekuchenfärbung haben.